Kultureller Begegnungsort mitte in Küsnacht

Ortsmuseum Küsnacht

Ortsmuseum KüsnachtDas Ortsmuseum bietet mit seiner Dauerausstellung einen Einblick in die Küsnachter Geschichte und macht durch regelmässige Sonderausstellungen auf die unterschiedlichsten Themen aufmerksam, welche die Gesellschaft und die Küsnachter Bevölkerung bewegen. Es verbindet Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, regt in Ausstellungen und Veranstaltungen zu Gedanken und Gesprächen über den eigenen Alltag an.

Für die Ausstellungen kann das Ortsmuseum unter anderem aus dem Fundus seiner Sammlung schöpfen: Das Museum sammelt Objekte und Dokumente zur Geschichte der Gemeinde. Neben den unterschiedlichsten Zeugnissen der Alltagsgeschichte besitzt es zudem aussergewöhnliche Spezialsammlungen mit überregionaler Bedeutung zu den Themen Mode und Coiffeur sowie eine Spielzeugsammlung.

Aktuelle Ausstellung

Sonderausstellung 29. Juni 2017 bis 20. Mai 2018

drÜber und drunter Wie Mode KÖrper formt

drueber drunter-1Für die aktuelle Sonderausstellung schöpft das Ortsmuseum Küsnacht
aus seiner Modesammlung: «drüber und drunter - Wie Mode Körper formt» stellt die modische Damen-Silhouette ins Zentrum.
Die Ausstellung zeigt, wie sich die Silhouette seit 1860 im Verlaufe der Jahrzehnte immer wieder gewandelt hat.

Die Silhouette als Zeitzeugin
Kleidung gestaltet und formt den Körper bzw. das Äussere des Menschen. Kulturell geprägte Vorstellungen über den Körper und die «ideale Silhouette» verändern sich immer wieder. Mode ist somit auch ein Spiegelbild für die sich wandelnden Verhältnisse und Normen einer Gesellschaft. Die Ausstellung zeigt, wie sich der modische Körperumriss zwischen 1860 und heute im westlichen Kulturraum immer wieder verändert hat und stellt Bezüge zum jeweiligen Zeitgeist her.

Ausgangspunkt für die Ausstellung ist die ausserordentliche Modesammlung des Ortsmuseums bzw. der Gemeinde Küsnacht, die durch den ehemaligen Kurator Christoph Schweiss begründet wurde. Die Sammlung entstand durch Schenkungen aus Küsnacht oder aus anderen Regionen der Schweiz. Auch wenn das Museum langsam vor einem Platzproblem steht, wird die Sammlung im Rahmen des Möglichen laufend ergänzt. Festliche Männerkleidung ist seit dem Bürgertum des 19. Jahrhunderts gleichförmiger als Damenmode. Zudem wurde sie oft weniger als «Schmuckstück» angesehen. Aus diesen Gründen wird Herrenmode seltener lange aufbewahrt und dem Museum geschenkt. Sie ist in der Ausstellung denn auch nur am Rande erwähnt.


Personen für den Besucherempfang gesucht!  
Interessieren Sie sich für das kulturelle Leben in Küsnacht? Möchten Sie sich dafür einsetzen ?
Das Ortsmuseum Küsnacht sucht Freiwillige für den Besucherempfang.
D
ank der Mithilfe von Freiwilligen ist das Museum dreimal in der Woche geöffnet: 
Mittwoch, Samstag und Sonntag, jeweils 14 bis 17 Uhr.
Für diese Öffnungszeiten suchen wir Personen, die jeweils zu zweit die Besucherinnen und Besucher empfangen und die Ausstellungen betreuen.
S
ind Sie kontaktfreudig, zuverlässig und haben Zeit und Lust, hin und wieder einen Nachmittag für unser Museum einzusetzen (je nach Möglichkeiten ca. 1-3x/Monat), dann freuen wir uns über Ihre Nachricht!
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Elisabeth Abgottspon, Kuratorin (Di, Mi, Do): 044 910 59 70, e.abgottspon@ortsmuseum-kuesnacht.ch
Edith Wettstein, Koordinatorin «Hütedienst»: ewettstein@gmx.net


www.ortsmuseum-kuesnacht.ch
www.facebook.com/ortsmuseumkuesnacht

Weitere Informationen unter www.ortsmuseum-kuesnacht.ch.

Kuratorin

Elisabeth Abgottspon

Öffnungszeiten

Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr

Eintritt

Der Eintritt ins Museum ist gratis.
Gruppenführungen ab 100 CHF (nach Absprache auch ausserhalb der Öffnungszeiten)

Webadresse

www.ortsmuseum-kuesnacht.ch